Aktuelle Tipps

>Der Pilzpodcast
>Winterpilze auf Hochtouren
>Presseartikel
>Linksammlung

Der Pilzpodcast

Der Pilzpodcast für alle PilzsammlerInnen und die die es noch werden wollen.
Hier zum: Pilzpodcast


Winterpilze auf Hochtouren

Die sehr milde und feuchte Witterung, die vor Weihnachten 2022 begann und bis jetzt andauert, hat etwa ab Silvester zu einem wahren Feuerwerk der Winterpilze geführt. Austern-Seitling, Winterrübling und Judasohr waren und sind immer noch in ansehnlicher Menge zu finden. An vergleichbare Vorkommen wie in diesem „Winter“ kann ich mich zumindest nicht erinnern – außer im Dezember 1979 vielleicht, aber das ist lange her. Sammler sollten sich jedoch beeilen, denn selbst bei günstiger Witterung hält das Wachstum nicht ewig an, auch wenn ein paar Tage Frost den Pilzen nichts anhaben kann. Irgenwann sind die Myzelien erschöpft, und dann ist Schluss. Im Februar wird dann kaum noch etwas zu holen sein. Gibt es noch ein längeres winterliches Intermezzo, kann man vielleicht im März die potenziellen Standorte noch einmal inspizieren. (Fotos: w. bivour)

Austern-Seitling

Winterrübling
Judasohr

14.01.2023, Wolfgang Bivour


Presseartikel

10.01.2022 MAZ: Brandenburg: Warum sich die Pilzsuche im Winter lohnt
Artikel mit Lutz Helbig, Mitglied im BLP e. V.
Hier zum: Artikel mit Lutz Helbig


Linksammlung

www.dgfm-ev.deDeutsche Gesellschaft für Mykologie e. V.
www.pilze-deutschland.deDGfM, Verbreitungskarten aus Bund und Ländern von Pilzarten
www.pabb.dePilzkundliche Arbeitsgemeinschaft Berlin-Brandenburg e. V.
www.lvps.deLandesverband der Pilzsachverständigen in Sachsen-Anhalt e. V.
www.myko-service.deWebseite Andreas Gminder
www.pilzkurse.deWebseite Andreas Gminder
www.pilzreich.deWebseite Dr. Sylvia Hutter
www.nabu-potsdam.deNABU Potsdam e. V.